|Blogparade| Du und dein Blog -angeltearz liest

Heute gibt es einen Beitrag von mir zu der tollen Blogparade der lieben Steffi von angeltearz liest. In dieser Blogparade geht es darum, dass Neider und Missgunst in unserer Bloggerwelt unnötig sind. Es soll gezeigt werden, dass wir alles Menschen hinter unserem Blog sind und dass wir kein Gegeneinander, sondern ein Miteinander schaffen sollten. Wir wollen füreinander einstehen, zusammenhalten und uns unterstützen. Die Blogparade ruft zu gegenseitigem Respekt auf und dazu hat sich Steffi tolle Fragen überlegt, die ich jetzt beantworten werde.

 

1. Wer bist du? Stell dich vor!

Hallo ich bin Pascale, 19 Jahre alt und komme aus einer kleinen Stadt in Rheinland-Pfalz. Ich bin ein sehr fröhlicher Mensch, der gerne positiv und optimistisch denkt und vielleicht in ein paar Dingen etwas naiv ist. Ich habe sowohl eine ruhige und gelassene Seite an mir, aber auch eine aufgedrehte und verrückte und diese Seite kommt wesentlich öfter zum Vorschein. Meine Leidenschaft ist das Singen und Tanzen und auch wenn ich beides jetzt nicht außergewöhnlich gut kann, lass ich mich nicht unterkriegen und machen einfach weiter, weil es mir Spaß macht. Ich verpasse Leuten gerne Ohrwürmer, weil ich eigentlich fast immer irgendetwas vor mich hersinge. Außerdem spiele ich Klarinette und Klavier, aber beides nicht sehr regelmäßig. Ich mache auch gerne Sport, aber frag mich nie, ob ich mit dir joggen gehe! Wenn ich dann mal wieder meine ruhigen Phasen habe, schaue ich gerne Serien und Youtubevideos, lese Blogs und Bücher. Außerdem schreibe ich sehr gerne, habe schon einige Geschichten angefangen zu schreiben, ein paar auch schon auf myfanfiction.net & Wattpad veröffentlicht, aber mir fehlt dabei irgendwie immer das Durchhaltevermögen. Und natürlich schreibe ich gerne Blogposts.

Ach ja Haustiere hab ich auch noch, zwei Hunde und zwei Katzen.

 

2. Seit wann bloggst du? Und wie bist du zum Bloggen gekommen?

Mein erster Blog, den ich mit einer Freundin zusammen führte gibt es schon seit 2013, aber richtig aktiv wurden wir erst 2015. Wir waren totale Fans von Booktubern, wollten uns aber nicht vor eine Kamera setzen und uns auf Youtube zeigen und haben uns deshalb für die eher zurückgezogene Variante entschieden, für einen Blog.

Dieses Jahr habe ich dann meinen eigenen Blog gestartet, warum wieso weshalb, könnt ihr hier lesen. Hier geht es hauptsächlich um Lifestyle-Themen, aber hin und wieder poste ich auch mal eine Rezension und halte euch über meine Bücherneuzugänge auf dem Laufenden.

 

3. Weiß dein Umfeld davon, dass du bloggst? Wenn ja, was sagen sie dazu? Wenn nein, warum nicht?

Einige aus meinem Umfeld wissen, dass ich blogge, kümmern sich aber nicht wirklich darum. Ich renne aber auch nicht in meinem Bekanntenkreis herum und erzähle jedem, dass ich blogge, weil irgendwie ist das mir dann doch ein bisschen unangenehm. Ich weiß nicht warum, aber irgendwie finde ich es beruhigender, wenn ich die Leute, die meinen Blog lesen nicht privat kenne.

 

4. Nutzt du Social Media? Und wie kann man dir folgen?

Ja ich nutze Social Media, das gehört zum Bloggerdasein wohl einfach dazu. Am aktivsten bin ich auf Instagram, dort heiße ich heart.beat.life. Ihr könnt mich auch auf Facebook finden. Außerdem benutze ich Pinterest, aber eher unabhängig von meinem Blog. Ich heiße dort myheartbeatlife.

Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir folgt und folge auch gerne zurück 😉

 

5. Gibt es etwas, was dich an der Bloggerwelt stört? Und was würdest du dir wünschen?

Was mich stört bzw. was ich sehr schade finde, ist, dass es ausgeprägte Blogcommunitys gibt, die aus erfahrenen Bloggern bestehen und die sich untereinander unterstützen und kennen, vielelicht sogar auch privat, aber man hat nicht wirklich eine Chance da rein zu kommen. Dagegen sind kleinere Blogs offener und freuen sich auch über Kommentare, antworten darauf und leisten auch mal einen Gegenbesuch. Ich finde es gibt inzwischen eine Bloggerhierarchie, definiert durch die Anzahl der Leser und Follower. Und die Blogger innerhalb der Stufen vernetzen sich miteinander, machen gemeinsame Aktionen etc., aber es gibt leider kaum ein Austausch zwischen den Stufen. Das würde ich mir wünschen, denn jeder hat doch mal klein angefangen und würde sich über den Austausch mit einen erfahrenen Blogger freuen.

 

6. Und was magst du an der Bloggerwelt?

Ich mag an der Bloggerwelt, dass man immer wieder neue Leute kennen lernt. Es entstehen rege Austausche, man erhält Inspiration durch andere Blogs und gibt sich gegenseitig Tipps.

Vor allem in der Buchbloggerszene gibt es diese Hierarchien, die ich einen Punkt weiter oben genannt habe, eigentlich überhaupt nicht und das finde ich sehr schön.

 

7. Liest du auch außerhalb deines eigenen „Blogbereiches“ oder liest du als z. B. Buchblogger nur Buchblogs?

Ich lese auf jeden Fall auch außerhalb meines „Blogbereichs“, wobei ich ja eigentlich nicht fest in einer Nische stecke, sondern Buch- & Lifestyleblog kombiniere. Aber ich lese auch gerne Fashion- und Beautyblogs, Reiseblogs finde ich auch sehr Interessant oder aber auch Fitness-&Food-Blogs sind auf meiner Leseliste zu finden.

 

8. Vernetzen ist wichtig. Hast du Lieblingsblogs? Zeig mal!

do&live

unboundedambition

Diese beiden Blogs lese ich hauptsächlich und am aller liebsten.

Vielen Dank Steffi für diese tolle Blogparade. Es hat mir Spaß gemacht die Fragen zu beantworten und ich freue mich auch schon die Beiträge der anderen Teilnehmer zu lesen. Vielleicht habt ihr ja auch noch Lust mitzumachen 🙂

 

|Lesenacht an Pfingsten|Die lange Nacht der aufgeschobenen Bücher #lndab

Hallo,

heute nehme ich an der Lesenacht von Herzpotenzial teil. Das ganze hat zwar gestern schon angefangen, aber ich habe es leider erst heute mitbekommen und da dachte ich mir, ich steig einfach noch heute mit ein. Besser spät als nie!

Die Lesenacht geht von 19 bis ca. 23 Uhr und es geht nicht nur um das Bücher lesen, sondern auch um Artikel, die noch geschrieben werden müssen.

19 Uhr: Was ist euer Ziel für den heutigen Abend? Welche oder wie viele Artikel wollt ihr heute Abend tippen? Oder lest ihr vielleicht heute Abend?

Also ich werde heute wahrscheinlich ausschließlich lesen. Und zwar mein aktuelles Currently Reading „Nächstes Jahr am selben Tag“ von Colleen Hoover, das ich schon den ganzen Mai immer mal wieder lese. Heute hoffe ich darauf es fertig zu bekommen, ich werde das Lesefortschritt-Widget regelmäßig aktualisieren und auch hier meinen Fortschritt festhalten. Aktuell fehlen mir noch 130 Seiten.

20 Uhr:Manchmal ist das regelmäßige Schreiben von Artikeln eine echte Herausforderung. Was sind eure besten Motivationstipps?

Hm ich bin selbst ziemlich schlecht im regelmäßigen Schreiben und arbeite eigentlich immer in Phasen, in denen ich motiviert bin einiges vor für eher weniger produktive Phasen. Ich denke die größte Motivation ist einfach immer Spaß daran zu haben, was man gerade schreibt, wenn man sich dazu zwingen muss, bringt das gar nichts und auch der Content leidet darunter. Also lieber mal faul sein und  nichts tun und dann, wenn ein Motivationsschub kommt, diesen gleich nutzen und sich dran setzen und alles niederschreiben, worauf man gerade Lust hat. Ich bin mal gespannt auf eure Motivationstipps.

21 Uhr: Es ist Halbzeit und wir möchten wissen, wie es euch bisher ergangen ist.Wie seid ihr bisher voran gekommen?

Vor mir liegen jetzt noch 82 Seiten. Ich bin also ganz gut vorangekommen, obwohl es am Anfang etwas gedauert hat bis ich wieder in das Buch hereingefunden habe. Inzwischen kam es zu einer unerwarteten Wendung und deshalb verabschiede ich mich jetzt wieder und lese ganz schnell weiter.

22 Uhr: Bei welchem Blog werdet ihr am schnellsten zum Buchkauf verführt?

Das ist schwer zu sagen, vor allem weil ich schon eine Zeit lang keine Bücher mehr kaufe, sondern nur meinen SUB abarbeite oder mir Bücher schenken lasse. Ich lese einige Buchblogs und lasse mich von keinem speziellen Buchblog inspirieren, sondern das ist immer unterschiedlich. Wenn es jemanden Interessiert, kann ich gerne mal einen eigenen Blogpost darüber schreiben, was meine liebsten Buchblogs sind oder so…

Mir fehlen noch 47 Seiten. Endspurt!

23 Uhr:Die Lesenacht ist vorbei. Wie ist es gelaufen, habt ihr alles geschafft, was ihr euch vorgenommen habt?

Auch wenn mir nur noch wenige Seiten bleiben, schaffe ich es heute Abend nicht mehr. Ich bin so müde und mir fallen schon die ganze Zeit die Augen zu. Ich werde morgen früh die letzten Seiten lesen und wünsche euch eine gute Nacht.